Das Team

Das Team

Zum DKSB Kreisverband Landkreis Harburg gehören der ehrenamtliche Vorstand, das pädagogische Team der
Beratungs- und Koordinationsstelle sowie eine Bürokraft.

Vorstand

Dr. Anne Buhr, Markus Dominitzki und Helga Kruse-Moosmayer


Erster Vorsitzender: Markus Dominitzki
Seit fast fünf Jahren lebe ich mit meiner Frau und unseren beiden Söhnen (9 und 8 Jahre) im Landkreis Harburg. Ich arbeite hauptberuflich seit über 20 Jahren als Fotograf in Hamburg. Nebenberuflich bin ich als Achtsamkeitstrainer tätig und gebe Kurse und Workshops für Privatpersonen und Unternehmen.
Seit drei Jahren bin ich 2.Vorsitzender des Schulvereins der Grundschule
Ramelsloh. Hier konnte ich bereits Erfahrung in der Vereinsarbeit sammeln.
Auf die Arbeit des DKSB bin ich durch die Tätigkeit meiner Frau Simone Thiel
gestoßen. Sie arbeitet seit einigen Monaten als Bürokraft im Standort Buchholz. Mir liegt die Arbeit des DKSB persönlich sehr am Herzen und ich möchte durch meine ehrenamtliche Tätigkeit, einen Teil dieses wunderbaren und sehr
wichtigen Vereines gestaltend mitwirken.

Zweite Vorsitzende: Helga Kruse-Moosmayer
Seit 1999 wohne ich in Buchholz und bin Mitglied im Kinderschutzbund seit
meiner Pensionierung 2012. Ich habe die Ausbildungen zur Eltern- und
Großelternkursleiterin gemacht und biete zusammen mit einer Kollegin Seminare für pädagogische Fachkräfte im Auftrag des Kinderschutzbundes an. Davor war ich 40 Jahre lang im Hamburger Schuldienst tätig, zunächst 20 Jahre als Lehrerin an Gesamtschulen und anschließend 20 Jahre in der Lehrerausbildung. Kindern zu ihren Rechten zu verhelfen und Eltern, gleich
welcher Herkunft, bei der Erziehung ihrer Kinder zu unterstützen, ist mehr denn je eine notwendige Aufgabe in unserer Gesellschaft, an der ich weiterhin mitwirken möchte.

Vorstandsmitglied: Dr. Anne Buhr
Ich wohne seit 1987 mit meiner Familie in Buchholz. Mein berufliches Leben war in Hamburg angesiedelt – ich war Lehrerin in Finkenwerder,
Schulleiterin in der Neustadt und Oberschulrätin für den Bezirk Hamburg-Mitte. Vor vier Jahren bin ich in die Pension gegangen und habe nach für mich sinnvollen ehrenamtlichen Aufgaben gesucht. Auf jeden Fall wollte ich immer für den „Weissen Ring“ arbeiten, und in diesem
Arbeitszusammenhang bin ich dann auch in Kontakt mit dem Kinderschutzbund gekommen. Nun wünsche ich mir, dass ich meine vielfältigen
Erfahrungen einbringen kann.

Pädagogische Mitarbeiter*innen

Carmen Auer-Brockmann – Kinderschutzfachkraft

Kenneth Dittmann-Haselhorst – Sozialpädagoge

Marlen Lutz – Medienpädagogin

Janina Rentsch – Traumapädagogin

Simona Wriede – Dipl. Sozialpädagogin

Büro

Simone Thiel – Verwaltungsfachkraft