Berufsgruppenarbeitskreis gegen sexuelle Gewalt und andere Gewalt

BGAK gegen sexuelle Gewalt und andere Gewalt

Ziel und Auftrag des BGAK ist es, einen Raum für einen Austausch zu den Themen zu ermöglichen und somit ein stabiles Netzwerk zum Thema Kinderschutz zu gestalten und auszubauen. Wir thematisieren sexuelle Gewalt und andere Gewalt gegen Mädchen und Jungen und tragen so
zu einer Sensibilisierung dieser Themen bei.

Der BGAK ist ein Ort, an dem Kompetenzen für die praktische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gegen Gewalt erweitert  werden können. Ein weiteres Ziel der Arbeit ist es, Handlungskompetenzen zur Verbesserung der Zusammenarbeit gemeinsam zu erarbeiten und Hilfsangebote
zu festigen. Inhaltliche Referate zu verschiedenen Themen sowie Präventions- und Fachveranstaltungen werden immer wieder durch die Arbeit des  BGAK angeboten und durchgeführt.
Weiterhin setzen wir uns dafür ein, dass Rechtsgrundlagen  und Strukturen, die den Schutz von Kindern und Jugendlichen sicherstellen sollen,
in unserem Landkreis umgesetzt werden.

Wir treffen uns in der Regel jeden 2. Montag im Monat von 09.30 -11.30 Uhr  in der Beratungs- und Koordinationsstelle des DKSB, Kreisverband Landkreis Harburg e.V.
Die Einladung zu den Sitzungen erfolgt zuvor rechtzeitig per Mail, zusammen mit dem Protokoll der vorigen Sitzung. Dafür ist unter Datenschutzgesichtspunkten ein E-Mail Verteiler angelegt. In der Einladung sind die Tagesordnungspunkte notiert; nach Absprache können noch zusätzliche Punkte mit aufgenommen werden.
Zu Beginn gibt es stets eine kurze Runde, um sich ggf. nochmals kurz vorzustellen, oder über Neues aus den Einrichtungen zu berichten. Auch  Anliegen, wie z.B. eine anonymisierte Fallbesprechung, können hier nochmals explizit mit aufgenommen werden. Danach wird immer ein
Thema vertieft, das gemeinsam zum Ende des vorangegangenen Kalenderjahres abgesprochen wurde. So sind auch oft Gäste eingeladen, um
die Vernetzung und Zusammenarbeit zu  erweitern oder einem besonderen Thema mehr Raum zu geben.

Ihr Ansprechpartner: Kenneth Dittmann